San Antonio, Texas

Wir sind nun in Texas angekommen – dem Lone Star State – dem Staat mit dem man sich nicht anlegen sollte (don’t mess with Texas). Der Staat ist riesig gross – etwa so gross wie Deutschland und Polen zusammen. Das merkten wir auch unterwegs gut, die Distanzen sind schon etwas grösser als bei uns in der wirklich sehr kleinen Schweiz. Wir fuhren über White Sands, El Paso, den Big Bend National Park nach San Antonio wo wir im Moment für zwei Nächte sind. El Paso war leider nicht so extrem schön, aber recht speziell, da direkt an der Grenze zu Mexico gelegen. Es ist aber schon etwas heruntergekommen und man hat schon das Gefühl, in Mexico zu sein. Wir fuhren dann auch lange Zeit der „grünen Grenze“ zu Mexico entlang, kamen zweimal durch eine „Grenzkontrolle“ und mussten unsere Pässe zeigen und sahen viele Grenzposten und Patrouillen – wen man die Dimensionen sieht, versteht man auch, wie schwer es ist diese Grenze zu kontrollieren.

Dafür ist San Antonio irgendwie speziell erfrischend und anders. Es ist einerseits eine amerikanische Grossstadt, aber hat auch einen gewissen Europäischen Charme, zumindest hier am River Walk wo wir sind. Hier sieht es ein wenig aus wie in Venedig – es hat einen Spazierweg entlang eines Kanals des San Antonio Flusses. Hier gibt es ein Restaurant am anderen aber auch tausende von Touristen aus der ganzen Welt – aber kaum welche aus der Schweiz hat man das Gefühl, oder kennt jemand aus der Schweiz den River Walk von San Antonio? Das Klima hier ist übrigens recht speziell: seit dem wir nun tagelang in der Wüste unterwegs waren näheren wir uns jetzt dem Golf von Mexico und kommen heraus aus der Wüstenzone. Und hier ist es extrem heiss und schon fast etwas schwül, wir schwitzen jedenfalls ganz schön. Ich würde diese Stadt jedenfalls jedem sehr empfehlen zu besuchen. Wir werden nun morgen Richtung Golf von Mexico fahren (Richtung Corpus Christi) wissen aber noch nicht, wo wir dann übernachten, denn evtl. ist es ausserhalb der Stadt etwas schöner und es sollte dort dann auch schöne texanische Strände haben. Am amerikanischen Nationalfeiertag werden wir dann wenn möglich in Houston sein.

DSCN3179

Oben: im Big Bend National Park – Texas (an der Grenze zu Mexico, wo wir zweimal unterwegs an einer Zoll-Station vorbeikommen ohne jemals das Land verlassen zu haben)

DSCN3152

Oben: man könnte meinen wir sind im Schnee, aber es ist eine Sand-Wüste in Texas – White Sands

DSCN3153

Oben: Spuren im Schnee… Sand

DSCN3190

Oben: River Walk, San Antonio

DSCN3197

Oben: Restaurants am River Walk

DSCN3195 DSCN3196

Oben: Nina und Gregor am River Walk

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: